Symbole für das Urheberrecht wie die Copyright-Zeichen © und ℗, aber auch die Zeichen Markenrecht wie ® und ™ stammen aus dem angloamerikanischen Rechtssystem. Nach deutschem Recht haben sie zum Teil keine Bedeutung und werden lediglich für Marketingzwecke verwendet.

Copyright-Zeichen – ein Zeichen für das Urheberrecht

Unter dem Copyright-Zeichen versteht man das c im Kreis ©. Mit ihm kennzeichnet man im Urheberrecht ein Werk wie ein Foto, Musik oder eine Website. Das Zeichen stammt ursprünglich aus den Vereinigten Staaten, hat dort aber vor circa 30 Jahren seine rechtliche Notwendigkeit verloren.

In Deutschland dient das Copyright-Zeichen zwar der Erkennung von urheberrechtlich geschützten Werken, allerdings hat die Verwendung nach deutschem Recht für den urheberrechtlichen Schutz keine Bedeutung. Der Urheber ist nicht verpflichtet, seine Markenanmeldung zu kennzeichnen. Wer also seine Website mit einem Copyright-Zeichen glaubt zu schützen, der irrt. Und wer sein urheberrechtlich geschütztes Bild nicht mit dem © versieht, behält trotzdem sein Urheberrecht. Das Werk ist in dem Moment urheberrechtlich geschützt, in dem es erstellt wurde.

In der Praxis ist es dennoch sinnvoll, seine Werke wie zum Beispiel sein eigens Foto mit dem Copyright-Zeichen zu versehen. Denn im Streitfall muss der Autor nicht noch mühsam belegen, dass der Ideenräuber dies wissen konnte.

Schreibweise

Empfehlenswert ist diese Reihenfolge:

© 2022 | Marie Musterwiese | Berlin

Da das C für das Wort Copyright steht, sollte man von einer Schreibweise wie der folgenden Abstand nehmen:

Copyright © Marie Musterwiese

Auch das Hochstellen des © ist nicht korrekt. In manchen Schriften ist es grundsätzlich leicht nach oben verrückt. Das Zeichen wird mit einem (geschützten) Wortzwischenraum vom Folgetext, in der Regel von der Jahreszahl, getrennt.

Tastaturbelegung

Copyright © für Mac: Tastenkombination Wahl + G

Copyright © für Windows: Tastenkombination Alt + 0169 oder Unicode U + 00A9

Sound Recording Copyright-Zeichen oder Phonogram

Das Sound Recording Copyright stellt das Urheberrechtssymbol für Tonaufzeichnungen oder Tonträger dar. Es wird mit einem P im Kreis dargestellt, dass für Phonogram steht. Genau genommen enthalten die phonografischen Rechte die Rechte auf Ton- und Videoaufnahmen sowie auf Ton- und Videoträger. Man kennzeichnet damit die Rechte an seinen Audioaufzeichnungen. Das musikalische Urheberrecht besteht aus mehreren Komponenten und ist komplex; wer hier sicher unterwegs sein möchte, sollte eine juristische Beratung in Betracht ziehen.

Schreibweise

Das Copyright für Tonaufnahmen ist nicht in jeder Schrift enthalten. Es wird – wenn vorhanden – direkt hinter das letzte Zeichen platziert. Ist es verhältnismäßig groß, kann auch ein halber Wortzwischenraum dazwischen gelegt werden.

Tastaturbelegung

Phonogram ℗ für Windows: Tastenkombination Unicode U + 2117

Registered Trademark – die eingetragene Marke

Das R-Zeichen, also das Symbol ®, ist ein Versal-R in einem Kreis. Es stammt ebenfalls aus dem Markenrecht der USA und soll zeigen, dass es sich um eine eingetragene Marke handelt. Dabei darf die Marke nicht nur angemeldet, sondern muss auch in das Markenregister eingetragen sein.

Im deutschen Markenrecht ist es erlaubt, aber nicht zwingend erforderlich, eine eingetragene Marke mit dem R-Zeichen zu versehen. Die Gründe für den Einsatz sind also keine rechtlichen, sondern liegen eher in der Werbung und der Außenwirkung. Durch den Einsatz des ® möchte man Nachahmer abschrecken und dem Produkt eine gewisse Einzigartigkeit verleihen. Achten Sie drauf, dass Sie das Registered-Zeichen nur für Produkte oder Dienstleistungen einsetzen, für die die Marke auch eingetragen ist. Andernfalls kann man Ihnen ein Verstoß gegen das Gesetz des unlauteren Wettbewerbs vorwerfen.

Tastaturbelegung

Registered ® für Mac: Tastenkombination Alt + R

Registered ® für Windows: Tastenkombination Alt + 0174 oder Unicode U + 00AE

Trademark – das Zeichen für Marke

Einen rechtlichen Schritt vor dem ® steht das TM-Zeichen, ausgesprochen Trademark, das Zeichen dafür ist . Damit werden im amerikanischen Recht Produkte oder Dienstleistungen versehen, die schon als Marke angemeldet sind, aber noch nicht in das amtliche Register aufgenommen wurden. Grundsätzlich gilt beim Einsatz des TM-Zeichens Vorsicht walten zu lassen. Deutsche Rechtsprechungen haben in den letzten Jahren unterschiedlich über den Einsatz und auch über die angebliche Irreführung durch das TM-Zeichens geurteilt.

Schreibweise

Das ™ und auch das ® werden hochgestellt, verkleinert und nach dem letzten Zeichen ohne Abstand platziert. In der Regel entspricht die Zeichengröße 50-60 Prozent der Schriftgröße. Je nach Schrift und nach Schriftgröße empfiehlt es sich, die Zeichen in Größe und Stand anzupassen, damit sie zum einen erkennbar bleiben, zum anderen aber optisch nicht zu dominant werden.

Tastaturbelegung

Trademark ™ für Mac: Tastenkombination Alt + Shift + D

Trademark ™ für Windows: Tastenkombination Alt + 0153 oder Unicode U + 2122

Schriftvariationen

Je nach gewählter Schrift können die Größe sowie die y–Platzierung von Copyright-Zeichen und Co. unterschiedlich sein. In jedem Fall sollte man darauf achten, dass die Zeichen auch in kleinen Größen zu erkennen sind.

Schreibregeln in der Mikrotypografie

Teil 1: Mikrotypografie: Grundlagen der Schreibregeln
Teil 2: Gedankenstrich
Teil 3: Anführungszeichen
Teil 4: Apostroph
Teil 5: Semikolon
Teil 6: Klammer
Teil 7: at-Zeichen
Teil 8: Scharfe S
Teil 9: Fragezeichen
Teil 10: Ausrufezeichen
Teil 11: Paragrafenzeichen
Teil 12: Copyright-Zeichen (dieser Artikel)
Teil 13: Gradzeichen

Bildquelle: Bored Photography via Shutterstock

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte gebe einen Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein