Beschnitt & Sicherheitsabstand

Der Beschnitt, auch Anschnitt genannt, bezeichnet den Rand, der über das Endformat der Drucksache hinausragt. Er dient als Sicherheitszone und wird nach dem Druck von der Schneidemaschine entfernt. 

Das Endformat inklusive Beschnitt wird (bei uns) Datenformat genannt. 

Damit Bilder, Texte und andere Gestaltungselemente nicht angeschnitten werden, ist es wichtig einen zusätzlichen Sicherheitsabstand zu jedem Endformatrand einzuhalten. 

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Beschnitt: ringsum 2 mm (wenn nicht anders angegeben)
  • Sicherheitsabstand: 4 mm zum Endformat (wenn nicht anders angegeben)
  • gestalterische Elemente (z.B. Hintergrundfarben, -grafiken oder -muster) über das Endformat hinaus bis zum Rand des Datenformats auslaufen lassen, also den Beschnitt auch ausfüllen

Richtig angelegte Druckdaten:

Beschnitt und Sicherheitsabstand richtig anlegen

Bild links: Druckdaten inklusive 2 mm Beschnitt und 4 mm Sicherheitsabstand 
Bild rechts: gedruckte Visitenkarten – sauber zugeschnitten und mit optimalem Sicherheitsabstand

Warum ist der Beschnitt notwendig?

Beim Zuschneiden auf das Endformat kann es zu Abweichungen von bis zu einem Millimeter kommen. Damit das Druckprodukt dennoch sauber auf das entsprechende Endformat zugeschnitten werden kann, muss in den Druckdaten eine Beschnittzugabe eingefügt werden. Diese dient später als Spielraum für mögliche Schneidedifferenzen.

Enthalten Druckdaten keinen oder lediglich einen komplett weißen Beschnitt, können störende „Blitzer“ entstehen – rund um das Endformat sind dann weiße Ränder zu sehen. Ebenfalls möglich ist, dass ein Teil des Druckmotivs abgeschnitten wird. 

Zusätzlich zum Beschnitt sorgt der Sicherheitsabstand dafür, dass Texte und Gestaltungselemente nicht angeschnitten werden.

Falsch angelegter Beschnitt

Bild links: Druckdaten mit weißer Beschnittzugabe und unzureichendem Sicherheitsabstand 
Bild rechts: gedruckte Visitenkarten mit "Blitzern" und abgeschnittenen Gestaltungselementen 
 

Wurde in Ihren Druckdaten kein oder ein fehlerhafter Beschnitt angelegt, weisen wir Sie im Anschluss an den Datenupload mit einer Meldung darauf hin. So haben Sie die Möglichkeit Ihre Druckdaten noch einmal anzupassen. Geschieht dies nicht, fügen wir automatisiert eine Beschnittzugabe hinzu. Dabei kann es jedoch in manchen Fällen zu Verzerrungen des Druckbildes kommen. Ein optimaler Zuschnitt kann nicht gewährleistet werden.

Was ist beim Anlegen des Beschnitts zusätzlich zu beachten? 

Legen Sie in Ihren Druckdaten einen Beschnitt von umlaufend 2 mm an, wenn nicht anders angegeben. 

Der Beschnitt sollte nicht einfach nur farblos bzw. mit weißer Farbe gefüllt sein. Ziehen Sie Hintergrundmotive über den Enformatrand hinaus bis an den Rand des Datenformats. Dabei sollten aber keine wichtigen Bildinhalte über das Endformat hinausragen, da diese angeschnitten werden könnten. 

 Detailansicht: Beschnitt richtig anlegen

Druckdatenansicht: Das Hintergrundmotiv füllt Beschnittzugabe bis zum Datenformatrand aus

Was ist beim Anlegen des Sicherheitsabstands zu beachten?

Wichtige grafische und textliche Informationen sollten mindestens 4 mm vom Endformat entfernt platziert werden, wenn nicht anders angegeben.

Rechnet man den Beschnitt dazu, sollten diese Elemente also mindestens 6 mm vom Rand des Druckdaten-Dokuments entfernt liegen. 

 Detailansicht: Sicherheitsabstand richtig anlegen

Druckdatenansicht: Texte und grafische Elemente sind mit genug Sicherheitsabstand zum Endformatrand platziert

Bitte beachten Sie, dass bei Produkten wie Katalogen oder Broschüren mit Spiralbindung größere Sicherheitsabstände erforderlich sein können. Mehr Informationen dazu finden Sie im Abschnitt „Druckdatenhinweise“ auf den einzelnen Produktseiten.

Darf meine Druckdaten-Datei Marken und Hilfslinien enthalten?

Gerne können Sie zur Gestaltung Ihres Druckprodukts im Layoutprogramm entsprechende Marken und Hilfslinien verwenden.  
Bitte geben Sie beim anschließenden Export der Druckdaten keine Schnitt-, Falz- oder Passermarken mit aus.  Ihre Druckdaten werden von uns automatisch zentriert auf dem Druckbogen platziert. Marken oder Farbkontrollstreifen werden nicht benötigt.