Spiralbindung

Druckprodukte mit Spiralbindung sind besonders strapazierfähig und langlebig. Die einzelnen Seiten werden lose mit einer Drahtspirale zusammengehalten. So kann das Produkt vollständig aufgeklappt und einfach umgeblättert werden.

Unsere Spiralbindung im Überblick

  • hochwertige und strapazierfähige Bindung 
  • sehr gute Haltbarkeit 
  • vollständig aufklappbar, hoher Lesekomfort 
  • einfaches Umblättern ohne Knicke 
  • Blätter lassen sich bei Bedarf leicht entnehmen 
  • Metalldraht in drei verschiedenen Farben

Einsatzmöglichkeiten

Druckprodukte mit einer Ring- oder Spiralbindung sind besonders langlebig. Da die Blätter – wie der Name schon sagt – mit einer Spirale aus Draht oder Kunststoff zusammengehalten werden, sind sie auch im Alltag und bei häufigem Gebrauch robust und haltbar. Es können verschiedene Materialien und Papierstärken in den verschiedenen DIN-Formaten miteinander verbunden werden – das Ergebnis ist stets hochwertig und praktisch. So wird die Spiralbindung nicht nur für handliche Blöcke verwendet, sondern auch für hochwertige Imagebroschüren, informative Kataloge, Preislisten oder Jahresabschlussberichte. Auch für Musterbücher wird oft die Spiralbindung verwendet, um unterschiedliche Materialien oder Papiere zu präsentieren. 

Besonders bei Seminar- und Schulungsunterlagen sowie bei Präsentationen und Messedokumenten kommen die Vorteile von spiralgebundenen Drucksachen gut zur Geltung. Da die Produkte flach aufgeschlagen und sogar um 360 Grad nach hinten umgeschlagen werden können, sind handschriftliche Notizen einfach möglich. Es entstehen keine Knicke und einzelne Blätter bleiben fest im Produkt. Das kommt auch in der Gastronomie an: Viele Speise- und Getränkekarten, die in Restaurants und Bars ausliegen, werden täglich stark strapaziert und deshalb gerne mit Spiral- oder Wire-O-Bindung bestellt. Und auch für Terminplaner sowie klassische Wand- und Tischkalender zum Umblättern – quadratisch, im Hoch- oder Querformat – kommt die Spiralbindung oft zum Einsatz. Ein berühmtes und klassisches Beispiel für die Verwendung der Spiralbindung ist außerdem der Autoatlas.

„Ein bekanntes Beispiel für die Spiralbindung ist der praktische Monatskalender. Da können die einzelnen Seiten nicht nur einfach umgeblättert, sondern auch um 360 Grad komplett nach hinten weggeklappt werden. Die Spiralbindung ist außerdem sehr robust. Selbst wenn man den Kalender täglich nutzt, gibt es keine losen Blätter – außer man reißt sie aktiv aus.“

Dietrich Oblender – Schichtleiter Einblattprodukte bei ONLINEPRINTERS

Unsere Spiralbindung im Detail

Alternativen zur Spiralbindung

Die Spiralbindung eignet sich perfekt für Druckprodukte, die langlebig und haltbar sein sollen. Besonders praktisch und bewährt hat sie sich bei Druckprodukten, die komplett aufgeschlagen werden sollen wie beispielsweise Collegeblöcke, Schulungsunterlagen und Musterbücher. Je nach Verwendungszweck und Umfang der Druckprodukte kann sich mit Blick auf die Vor-teile und Nachteile aber auch eine andere Bindung anbieten. Hier einige Beispiele:

  • Die Klebebindung ist bei der Realisierung von Katalogen und Magazinen sowie dickeren Zeitschriften und Broschüren besonders beliebt, da sie sich sehr gut für Druckprodukte mit einer hohen Seitenanzahl eignet.

  • Bei Werbedrucksachen, Broschüren oder Zeitschriften von geringem Umfang bietet sich die Klammerheftung bzw. Rückenstichheftung an. Auf Wunsch gibt es diese auch mit Ringösen anstelle von einfachen Klammern, also ideal zum Abheften.

  • Besonders hochwertig und sehr langlebig ist die Fadenheftung. Außerdem lässt sich hierbei auch sehr gut eine hohe Anzahl von Blättern verarbeiten. Auf diese Weise bindet man üblicherweise Bücher und hochwertige Magazine oder Broschüren.

 

Wir bieten die Spiralbindung für folgende Produkten an